Logo
USA - Automotive und Produkthaftung

Im Jahr 2014 hat die Zahl der Automobil-Rückrufe die Einschätzung der Industrie weit überschritten – und für 2015 erwartet NHTSA Administrator Mark Rosekind noch eine Steigerung. Tatsächlich zeichnet sich bereits für 2015 eine Fortsetzung des Trends aus 2014 ab. Für Automobilzulieferer, die sich für den US-Markt interessieren oder bereits dorthin liefern, ist es essentiell, den finanziellen Aufwand und die Risiken richtig einzuschätzen. In unserer Konferenz erhalten Führungskräfte aus dem Automotive-Sektor eine Bewertung der aktuellen rechtlichen Situation in der US-Produkthaftung und zur Haftungsbeschränkung sowie einen vertieften Einblick in die gegenwärtigen Trends zu Automobil-Rückrufen mit einer Einschätzung für die  nächsten Jahre.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Abendkonferenz ein

am        Dienstag, 06. Oktober 2015, 17.00 Uhr
bei        Herfurth & Partner, Luisenstr. 5, 30159 Hannover 
mit        Ray Vandenberg, Vandenberg & Feliu, New York
            Neil Steinkamp, Stout Risius Ross Inc., New York

Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie nachfolgend zum Download.

<- Zurück zu: KONFERENZEN