Logo
Handel

Wir übernehmen die Gestaltung von Handels- und Lieferbeziehungen in Form individueller Export-/ Importverträge oder Allgemeiner Geschäftsbedingungen für den Export unter Berücksichtigung internationaler Rechte und Regeln (UNCITRAL, INCOTERMS u.a.).
Besondere Beachtung finden dabei Zahlungsverkehr und Zahlungs- und Erlössicherung im Rahmen der Exportfinanzierung.
Die Schwierigkeit in der Gestaltung internationaler Verträge liegt oft in dem unterschiedlichen Hintergrundverständnis der Beteiligten zu bestimmten rechtlichen Fragen. So werden die Folgen einer Vertragsverletzung im französischem, deutschen oder angelsächsischem Rechtsraum unterschiedlich verstanden. Der Eigentumsvorbehalt gilt in vielen Ländern nur eingeschränkt oder gar nicht.
Der Wahl des anwendbaren Rechts und des zuständigen Gerichts kommt hohe Bedeutung zu. Letztlich muß eine gerichtliche Entscheidung oder ein Schiedsgerichtsurteil auch im Land der Gegenpartei durchsetzbar sein.

service

CrossBorder
Geschäft im Ausland ::
Gute Produkte finden nicht nur im Inland ihre Kunden. Die Präsenz in ausländischen Märkten erfordert aber oft mehr als...>>
ProSale
Gestaltung von Verkaufs- und Lieferbedingungen ::
Was wäre ein Unternehmen ohne seine Kunden? Die Beziehungen zu ihnen sind ausschlaggebend für Erfolg oder Misserfolg von...>>
aktuell

Internationale Lieferverträge
19. April 2016 | Dienstag | 17:00
Die tiefe Staffelung der Wertschöpfungskette in der modernen Produktion verlangt eine weitreichende Abstimmung der Schnittstellen zwischen den Zulieferern in der Lieferkette. Im Strang vom...>>
edition

Handel mit Lateinamerika
HP COMPACT |
im Dezember 2012
Lateinamerika ist in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte der Welt aufgestiegen. Eine wachsende Mittelschicht in der Region mit ihren rund 600 Millionen Einwohnern,...>>
Investitionsbroschüre in arabischer Sprache
Die Broschüre „Mein Unternehmen in Niedersachsen“, die vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gemeinsam mit der neuen Standortförderungsgesellschaft Niedersachsen Global „NGlobal“ herausgegeben wird,...>>
Abschluß von Auslandsverträgen
EC COMPACT No 68 |
im September 2010
In den vergangenen Jahren hat die grenzüberschreitende Geschäftstätigkeit in Europa spürbar zugenommen, eine Entwicklung, die weiter anhält. Grund dafür sind die >>
Unternehmen in Frankreich
CASTON COMPACT No. 293 |
im August 2010
Frankreich ist eines der wichtigsten Zielgebiete wirtschaftlicher Betätigung deutscher Unternehmen im Ausland. So waren im ersten Halbjahr 2010 rund >>
Der "Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte" im Zollrecht
EC COMPACT No. 235 |
im August 2008
Mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in Amerika hat sich das Weltgeschehen in vielen Bereichen merklich verändert. Die>>
Das UN-Kaufrecht
EC COMPACT No. 197 |
im August 2008
Das deutsche Recht hat durch die Schuldrechtsreform eine Annäherung an das UN-Kaufrecht erfahren. Bis zum Inkrafttreten der Schuldrechtsreform im Jahr 2002 führte das UN-Kaufrecht...>>
Geschäftspraxis im Ausland
01. April 2008: Der Erfolg des geschäftlichen Vorhabens im Ausland ist von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren abhängig. Ein ganz erheblicher Faktor liegt dabei in der Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen. Um deutschen>>
Geschäftstätigkeit in Brasilien
CASTON COMPACT NO. 225 | Teil 2 |
im Mai 2006
Brasilien ist für die deutsche Wirtschaft kein unbekannter Markt. Die Aktivitäten deutscher Firmen in>>
Der Handel mit Mexiko
CASTON COMPACT No. 224|
im Mai 2006
Mexiko ist ein interessanter Standort für ausländische Investitionen. Gründe dafür sind nicht nur seine >>
Streitigkeiten im Auslandsgeschäft
CASTON COMPACT No. 204 |
im April 2005
Im Zusammenhang mit grenzüberschreitendem Geschäftsverkehr und internationalen Wirtschafts-verbindungen treten Rechtsstreitigkeiten mit ausländischen Geschäftspartnern>>

Unternehmen im Ausland brauchen mehr Aufmerksamkeit.
------------------------------

------------------------------
------------------------------
------------------------------