In Unkategorisiert-News

Hannover/Tokio, 30. September 2017 | „Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem ersten Schritt.“ Mit diesem japanischen Sprichwort begann die Konferenz von Herfurth & Partner „Business in Japan“. Dabei ging es um den Weg für deutsche Unternehmen in die schnell wachsende japanische Volkswirtschaft und die geschäftlichen Möglichkeiten für die Unternehmen in Japan. Dr. Tobias Schiebe, Rechtsanwalt in der Wirtschaftskanzlei ARQIS in Tokio erläuterte umfassend das japanische Rechtssystem. Neben dem Vertrags-, dem Gesellschafts-, dem Handels- und dem Arbeitsrecht ging es auch um die Mentalität der Japaner, deren Harmoniebedürftigkeit und ihr eher geduldiges und bedachtes Wesen. Konflikte vor Gericht gelten als letztes Mittel der Konfliktlösung, Verträge werden als lebendige Beziehungen verstanden, die bei Bedarf eben angepasst werden müssen. Viele der Teilnehmer haben bereits ein laufendes Unternehmen in Japan oder sind in der Planungsphase. Die Konferenz diente daher auch dem Austausch praktischer Erfahrungen in Japan aus dem Kreis der Unternehmen. Ein aktueller Bericht von Dr. Schiebe und seinen Japanischen Kollegen zum Datenschutz in Japan ist veröffentlicht unter

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*