In Junge Juristen

Hannover, 29. Februar 2016 | Die Entscheidung, mein studienbegleitendes Praktikum bei der Kanzlei Herfurth&Partner zu absolvieren, ist vor allem darauf zurückzuführen, dass mich die breite Aufstellung der Kanzlei gereizt hat. Zudem hat es mich interessiert, wie die Arbeitsabläufe in einer internationalen Kanzlei ausgestaltet sind.

Im Laufe der vier Wochen, die ich in der Kanzlei verbringen durfte, habe ich viele neue lehrreiche Erfahrungen gemacht. Besonders interessant fand ich den Einblick in das Kanzleimanagement und die hinter der Fallbearbeitung stehende interne Organisation. In die bestehenden Abläufe wurde ich als Praktikantin aktiv einbezogen. Meine Aufgaben waren dabei sehr verschieden. Zumeist handelte es sich um Recherchearbeiten und eine anschließende Diskussion mit dem jeweiligen Anwalt. Die Themengebiete waren dabei sehr verschieden, aber allesamt interessant und fallbezogen. Zudem haben wir in einer Kleingruppe aus Praktikanten und Referendaren einen Text für die Kanzleizeitschrift entworfen, Memos geschrieben und englische Verträge übersetzt. Außerdem konnten wir an interdisziplinären Tagungen und Diskussionsrunden der Kanzlei teilnehmen und die Anwälte zu Terminen bei der IHK begleiten. Dieses breitgefächerte Engagement der Kanzlei, das über die reine Bearbeitung einzelner Mandate hinausgehen, hat mich sehr beeindruckt und mir eine neue Blickweise auf das Berufsbild des Anwalts geschaffen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen Mitarbeitern der Kanzlei, allen voran bei Herrn Herfurth, für die von ihnen aufgebrachte Zeit bedanken. Dank ihnen ist mein Studium um zahlreiche Erfahrungen und Erkenntnisse reicher geworden. Ich würde die Kanzlei jederzeit als Praktikumsstätte weiterempfehlen.

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*