Durch den Geschäftsrückgang in Einzelhandel, Gastronomie, Touristik und anderen spezifischen Sektoren werden zunehmend Zahlungsfristen nicht eingehalten und drohen Forderungen gänzlich auszufallen. Dabei sollten Kreditoren ihre Ansprüche zeitnah geltend machen und durchsetzen, um Ausfälle möglichst zu vermeiden. Dies gilt nicht nur für Schuldner in Deutschland, sondern mehr noch im europäischen Ausland. Allerdings stößt die Verfolgung auf Hindernisse, weil rechtliche Instrumente in der aktuellen Situation zu langwierig sein können, insbesondere weil Gerichte oft nur eingeschränkt arbeiten. Im ersten Schritt erfolgversprechender ist eine außergerichtliche Ansprache der Schuldner, um mit diesen eine einvernehmliche realisierbare Lösung zu finden und umzusetzen.

Tipp: Näheres zum internationalen Forderungsmanagement und Clearing finden Sie bei EuroCash Clearing unter www.eurocash.de (Kontakt: Katja Henschke, info@eurocash.de)

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

    * Pflichtfeld

    Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*