In Unkategorisiert-News

25. August 2010 | IHK Seminar | Hannover | 14.00 h
IHK Hannover, Schiffgraben 49, 30175 Hannover

Das Durchsetzen finanzieller Forderungen im Ausland ist mühselig und kostenintensiv – aber durchaus machbar. Die Schwierigkeiten beim Forderungsmanagement im Auslandsgeschäft sind vielfältig: Ein „andersartiges“ Rechtssystem, Sprachprobleme und Mentalitätsunterschiede. Doch mit einer soliden Vertragsgestaltung und der Kenntnis der wesentlichen Verfahren und Regularien sollten sich auch beim Forderungsmanagement jenseits der deutschen Landesgrenze Erfolge erzielen lassen.

Praxisnah und anhand vieler (Länder-)Beispiele wird in diesem Seminar aufgezeigt, wie ein effizientes und erfolgreiches Forderungsmanagement für Auslandsgeschäfte aufgebaut werden muss.

Seminarprogramm

• Vertragsgestaltung im Auslandsgeschäft
• Internationale Schiedsgerichte und Vollstreckbarkeit
• Europäischer Vollstreckungstitel
• Europäisches Mahnverfahren
• Mahnverfahren im Ausland
• Anerkennung deutscher Gerichtsurteile im Ausland
• EuGVVO

Referent
Marc-André Delp M.L.E. betreut das Dezernat für Forderungsmanagement und Zivilrecht bei Herfurth & Partner. Er verantwortet damit die Durchsetzung von Ansprüchen im In- und vor allem Ausland von der Sachverhaltsaufnahme im Inland, der Prozessbegleitung bis hin zur Vollstreckung mit Unterstützung ausländischer Partnerkanzleien.

Teilnehmergebühr: 100 € + 19 % USt. (brutto 119 €)

Ihr(e) Ansprechpartner/-in:
Nadine Frahs
Tel.: (0511) 3107-270
E-Mail: handel-dienstleistung@hannover.ihk.de

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*