HP COMPACT  | im Oktober 2018  |


Marc-André Delp, M.L.E., Rechtsanwalt in Hannover,

Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht |

Die Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat in den letzten Monaten die Unternehmen stark beschäftigt. Interne Umsetzungsprozesse wurden in Gang gesetzt, gleichwohl gibt es noch Unsicherheiten im Umgang mit der DSGVO.

Für international tätige Unternehmen gilt es noch einen weiteren Aspekt der DSGVO zu beachten: Die Übermittlung der personenbezogenen Daten über die Grenzen der EU hinaus. Man spricht hier von Datenübermittlung in Drittländer, geregelt in den Artikeln 44 bis 49 der DSGVO. Die Übermittlung bezeichnet die Offenlegung personenbezogener Daten an einen Empfänger in einem Drittland, auf die Art der Offenlegung bzw. die Offenlegung gegenüber dem Dritten kommt es dabei nicht an. Ziel ist, dass das Datenschutzniveau der DSGVO auch bei Datenübermittlung in Drittländer erhalten bleibt.

In voller Länge haben wir für Sie das Compact nachfolgend zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Dateien:
hp-compact-2018-12-datenschutz-im-auslandsgeschft

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*