HP COMPACT  |  im Juni 2012  |
Cord Meyer, Rechtsanwalt, Bankkaufmann, Hannover  |

Unter den Bedingungen von Basel III richtet sich die Geschäftspolitik der Banken noch stärker danach, inwieweit Kredite mit Eigenkapital unterlegt werden müssen. Dieses wiederum ist von der Sicherheit der Kredite abhängig, die unter anderem von Kreditauflagen bestimmt wird. Eine Vertragsverletzung (Event of Default) kann dann zu verschiedenartigen Folgen in der Handhabung des Kredits führen.

Ein solches Event of Default kann in der Nichteinhaltung einer Kreditauflage bestehen (Breach of Covenant). Begrifflich ist eine Kreditauflage eine Bedingung, die der Kreditnehmer während der Dauer eines Kreditverhältnisses einzuhalten hat, hingegen ist die Erfüllung einer Kreditbedingung die Voraussetzung für die Auszahlung des Kredites. Derartige Kreditauflagen müssen vom Kreditnehmer permanent im Auge behalten werden, will er seinen Kredit nicht verlieren.

In voller Länge haben wir für Sie das Compact nachfolgend zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Dateien:
HPcompact201206.pdf62 K

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*