In Unkategorisiert-News

Hannover, 14. August 2017 | Das aktuelle Seminar der IHK Hannover zur Notfallplanung für Unternehmer war für die Teilnehmer wieder sehr hilfreich – den Nutzen bewerteten sie durchgängig mit gut und sehr gut. Während Axel Bergmann von der Unternehmensberatung K.E.R.N die perspektivischen Überlegungen zur Nachfolgeplanung beleuchtete, stellte Ulrich Herfurth Instrumente zur konkreten Planung und Umsetzung einer Nachfolge vor. Dabei verbindet das LifeBook-Konzept die Roadmap zur Erledigung aller Schritte mit einer eindeutigen Dokumentation für den Zugriff im Ernstfall. Wichtige Instrumente sind der Notfallplan und der Vermögensnachfolgeplan mit dem finanziellen Verteilungsplan, dem Erbquoten- und Pflichtteilstest, dem Erbschaftsteuertest und dem Liquiditätstest. Hinzu kommen maßgeschneiderte Vollmachten für Geschäft und persönliches Leben, Patientenverfügungen, aber auch die Abstimmungen von Gesellschaftsvertrag und Testament. Geschieht dies nicht, können Handlungsunfähigkeit im Betrieb, massive Konflikte und vermeidbare finanzielle Belastungen entstehen „Es wäre ja unverantwortlich, wenn ein Erblasser seine Familie ungeschützt in eine solche Situation hineinlaufen lassen würde“, so Herfurth.

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*