In Conferences, International

05.03.2019 | Dienstag | 17.00 h |

Handel mit anderen Ländern bedeutet die Konfrontation mit unterschiedlichen Rechtssystemen. Im weltweiten Handel wird ein Unternehmen früher oder später mit den Fragen zur Gestaltung von Verträgen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen in anderen Ländern konfrontiert. Gibt es hier in der Gestaltung Möglichkeiten der Vereinheitlichung oder ist es notwendig für jedes Land gesonderte Vertragsmuster vorzuhalten?

Die Veranstaltung wird zur Einbeziehung von AGB in eine Geschäftsbeziehung und zu Fragen der Behandlung kollidierender AGB informieren. Einige Klauseln werden exemplarisch dargestellt.


Referenten


Marc-André Delp M.L.E. ist Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht und betreut das Dezernat für Forderungsmanagement und Zivilrecht in der Kanzlei. Er verantwortet damit die Durchsetzung von Ansprüchen im In- und vor allem Ausland von der Sachverhaltsaufnahme im Inland, der Prozessbegleitung bis hin zur Vollstreckung mit Unterstützung ausländischer Partnerkanzleien.

Im Anschluss Imbiss und persönliche Gespräche
Ende ca. 20.00 Uhr

>> Programm
>> Online-Anmeldung
__________________________________________

Veranstalter / Ort:

Herfurth & PartnerRechtsanwaltsgesellschaft mbH
Luisenstr. 5, 30159 Hannover

Sprechen Sie uns an!

Tel: +49 511-30756-0
Oder schreiben Sie uns:

* Pflichtfeld

Ich erkläre mich mit der Übertragung meiner Daten über ein gesichertes Formular einverstanden.*